Rezepte

Eine Rüeblitorte für Feinschmecker

Ein Rüeblitorte wird oft verschmäht als zu simpel, zu aargauerisch, zu bünzlig. Zu unrecht wie ich finde – und wie auch diese Geschichte eines Geburtstages zeigt. Manchmal braucht es nur wenig – einen Rüeblitorte, um genau zu sein – um den Gästen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Wie ein richtig guter Rüeblitorte gelingt, erfährst du in diesem Rezept.

Rüeblitorte

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
By Ben
Prep Time: 1 Stunde Cooking Time: 1 Stunde

Eine waschechte Aargauer Rüeblitorte – aber ohne den üblichen Schnick-Schnack! Einfach simpel und lecker 😉

Ingredients

  • 1 Packung Backpulver
  • 200gr. flüssige Butter
  • 250gr gemahlene Mandeln
  • 60gr. Mehl
  • 300gr. Zucker
  • 250gr. Rüebli
  • 1 El Salz
  • 1 El Zimt
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Instructions

1

Ofen anstellen: 190° Ober- und Unterhitze.

2

Fette eine runde Springform (ø20cm) gut mit Butter ein.

3

Nimm 1 Packung Backpulver und 60gr Mehl und siebe es in eine Schüssel.

4

Füge 300gr Zucker, etwa drei Prisen Zimt und einen Schwenk Salz dazu.

5

Rasple die 250gr Rüebli grob und mische einen Sprutz Zitronensaft hinzu.

6

Die geraspelten Rüebli mischst du nun mit dem Mehl-Zucker-Gemisch und fügst gleichzeitig die 250gr gemahlene Mandeln dazu.

7

Verflüssige die 250gr Butter über einem Wasserbad.

8

Während die Butter schmilzt, kannst du die 4 Eier vom Eigelb trennen und das Eiweiss zu Eischnee schlagen.

9

Mittlerweile sollte die Butter flüssig sein. Nimm sie vom Wasserbad weg und lass sie solange abkühlen, bis du deinen Finger nicht verbrennen würdest, wenn du ihn hineintunken würdest.

10

Vermische die Eigelbe mit der flüssigen Butter, bis es ein bisschen schäumt.

11

Das Ei-Butter-Gemisch kannst du nun zum Rest hinzugeben und gut verrühren.

12

Kritischer Punkt: Ganz vorsichtig (!) den Eischnee zum Rest unterheben. Das sollte wirklich so sachte wie möglich gemacht werden, damit der Kuchen so luftig wie möglich bleibt.

13

Nun den fertigen Teig in die runde Springform geben und mindestens 40 Minuten im unteren Bereich des Backofens backen. Wer es ein bisschen trockener mag, macht 10 bis 20 Minuten länger. Immer schauen, dass der Rüeblikuchen oben nicht verkokelt.

14

Kuchen auskühlen lassen und – zur Sicherheit – mit einem scharfen Messer am Rand der Springform nachfahren, damit sich der Rand einfacher lösen lässt.

15

Boom – zurücklehnen und beim Geniessen zusehen!

Ausgelassen sangen und tanzten wir. Es war ende Januar und wir hatten unsere letzten Prüfungen geschrieben. Wir, das sind Mona, Merve, Caite, Isabelle und ich. Und feiern, das taten in feucht-fröhlicher Manier. Irgendwann sagte Isabelle: «Leute, ich habe ende Februar Geburtstag – und ich möchte euch zu meiner Feier einladen!» «Jawohl, logisch kommen wir!», riefen wir andere im Tenor. «Und ich werde dir einen Kuchen backen!», versprach ich ihr.

Geburtstagskuchen backen: Leicht versprochen, schwer gemacht

Am nächsten Morgen sah die Welt nicht mehr so rosig aus. Alles dröhnte und pochte. Ich lief vom Bett zur Couch und liess mich hineinplumpsen. Atmete aus. Was für ein Abend, dachte ich und lächelte. In dem Moment durchfuhr es mich wie ein Blitz: Was hatte ich getan? Einen Kuchen backen? Welchen bloss?

Eier, Butter, Rüebli, Mehl, Zucker und gemahlene Mandeln als Zutaten für den Rüeblikuchen.
Diese Zutaten brauchst du unter anderem für den legendären Rüeblitorte.

Die Qual der Wahl, wenn man die Vorlieben nicht kennt

Als ich wieder rational denken konnte, ging ich die Rezeptliste in meinem Kopf durch. Aber entweder waren die Kuchen zu ausgefallen oder zu lieblos. Es ist schliesslich ihr Geburtstag, da wären Schoggi- oder Zitronencakes reine Blasphemie! Erschwerend hinzukam, dass ich nicht wusste, wer alles an diesem Geburtstag teilnehmen würde, welche Vorlieben oder Geschmäcker vorhanden sind. Ich kannte auch die persönlichen Vorlieben von Isabelle zu wenig. Also entschied ich mich, zurück zu meinen Wurzeln zu gehen und einen Aargauer Rüeblitorte zu backen, der aber besonders luftig und geschmacksintensiv sein sollte. Kurz gesagt: ein einfacher Kuchen, der keine Erwartungen schürt, aber dann mit viel Geschmack die Gäste unerwartet überrascht und aus der Reserve lockt.

So sieht der Kuchenteig vom Rüeblitorte aus – bevor der Eischnee noch dazukommt.

Der Rüeblitorte – das klassische Rezept

Natürlich fing ich den Rüeblitorte erst auf den letzten Drücker an zu backen. Genauer gesagt an dem Nachmittag, als wir uns auf den Weg in die Bündner Berge zum Ferienhaus von Isabelle machten.

Deshalb hier schon mal der erste Tipp: Nimm dir – inklusive Vorbereitung und Backdauer – mindestens zwei Stunden Zeit. Am besten am Abend davor machen, der Rüeblitorte bleibt normalerweise zwei bis drei Tage feucht und geniessbar bevor er trocken wird. Oder für alle Zu-Knapp-Kalkulierer: Auskühlen kann der Kuchen auch auf dem Weg! Wie der Rüeblitorte bei Isabelle und ihren Geburtstagsgästen ankam, erfährst du weiter unten.

 «Wie schön, dass ihr da seid!» sagte Isa, als wir uns zur Begrüssung umarmten. «Ich hab es nicht vergessen – hier ist dein versprochener Kuchen», sage ich und lächle, als ich Isa zur Begrüssung umarme. «Oh wie lieb von dir – was ist es für einer?», fragt sie. Ein Rüeblitorte, sage ich. «Ein Rüeblitorte?! Was für ein Zufall – das ist der Lieblingskuchen meines Vaters, und der hatte gestern Geburtstag!», sagte sie lächelnd. Er werde sich mega freuen, fügte sie an. Puh, immerhin eine Person, dachte ich.

Beim Abendessen trafen wir auf die engsten Freunde und Familie, insgesamt waren es bestimmt an die 20 Leute. Wir assen Fondue und tranken Wein und hatten einfach eine unbeschwerte lustige Zeit – so wie es sein sollte. Es erinnerte fast ein bisschen an ein Klassenlager. Nicht zuletzt, weil alle Freunde von Isa in einem Massenschlag mit Doppelstockbetten schliefen. Aber soweit waren wir noch lange nicht. Wir sassen auf dem Boden und auf den Bettrahmen oder lagen oben auf den Kajütenbetten und alberten herum, bis wir vor Lachen Tränen in den Augen hatten. Und wie in einem Klassenlager wurde vielleicht auch die eine oder andere lustige Zigarette geraucht.

In diesem Sinne: halt es einfach und lecker #baketobasics

Alle Rezepte View All

No Comments

Leave a Reply